Raiffeisen-Cup 2014

Abenberg und Wassermungenau gewinnen Raiba-Cup 2014

ABENBERG (hi) - DJK Abenberg 1 (F-Jugend) und TSV Wassermungenau (E-Jugend) heißen die Gewinner des Junioren-Fußballturniers U9 und U11, das am vergangenen Samstag auf dem Sportgelände der DJK Abenberg ausgetragen wurde. In 48 auf gleichzeitig vier Plätzen ausgetragenen spannenden Begegnungen haben sich die wohl spielerisch und konditionell stärksten der fünfzehn teilnehmenden Mannschaften durchgesetzt. 146 Tore durften die zahlreich anwesenden Zuschauer bei idealen Bedingungen bejubeln, eines schöner als das andere.

Eine sportliche Aufwertung bekam die Veranstaltung durch die scherzhaft gemeinte Anmerkung bei der Eröffnung am Vormittag von Erwin Grassl, Vorstand der Raiffeisenbank Roth-Schwabach, die finanzieller Förderer dieses beliebten Wettbewerbs ist, als er von gleich zwei Fußball-Highlights an diesem Wochenende sprach: Am Sonntag das Endspiel um die Fußball-Weltmeisterschaft, am Samstag das U9- und U11-Junioren-Turnier in Abenberg. Tatsächlich waren Schusstechniken bei den Kleinen zu beobachten, bei denen schnell das Nachahmen ihrer großen Idole erkennbar war.
Georg Laußer, 1. Vorsitzender der ausrichtenden Vereins, dankte in einem Grußwort der Raiffeisenbank im Voraus für die schon jahrelange Unterstützung der Sportvereine in der Region, mit der das gemeinsame Miteinander von vielen jungen Fußballern und deren Trainern, Betreuern, Eltern und Freunden gefördert werde. Ein "Herzliches Dankeschön" sprach er den Damen von der Marketingabteilung der Bank für ihr persönliches Engagement aus, Andrea Engelhardt, Gunda Heckl und Karin März.
Vom Anstoß weg war die professionelle Organisation um Abteilungsleiter Andreas Windisch und all seinen Helferinnen und Helfern zu spüren. Nichts blieb dem Zufall überlassen. Markus Balek moderierte, als säße man tatsächlich in einem Stadion mit 70.000 Zuschauern. Unaufhörlich wurde über die aktuellen Spielstände informiert, als Stimmenimitator ließ er die eine oder andere Fußballgröße über Lautsprecher zu Wort kommen oder schnappte sich Torschützen, Spielführer oder Torhüter zum Interview. Live waren auf einem Bildschirm die Blitztabellen abzulesen.
Insgesamt 150 Akteure tummelten sich während der Spiele (Vor- und Zwischenrunde sowie Finals) auf dem grünen Rasen, darunter auch ein paar Mädchen. Es beteiligten sich Mannschaften von den Vereinen DJK Abenberg, TSV Georgensgmünd, SV Großweingarten, DJK Obererlbach, TSV Röttenbach, TSV Spalt und TSV Wassermungenau. Unermüdlich waren Schiedsrichter, Trainer und Betreuer im Einsatz, eigentlich alle, die Verantwortung trugen. Das Verpflegpersonal hatte ebenfalls reichlich zu tun.
Das Endspiel der U9-Junioren zwischen DJK Abenberg 1 und dem TSV Georgensgmünd schien nach schneller 3:0-Führung für den Gastgeber mit dem 3:2-Anschlusstreffer nochmal spannend zu werden. Doch Daniel Mohrholz (3), er traf im Verlauf des Turniers fünfzehn Mal, Nico Windisch (2) und Valentino Ludwig (8-Meter) stellten schließlich den 6:2-Endstand her.
Anders präsentierten sich die U11-Junioren. Da ging Außenseiter Großweingarten vielumjubelt 1:0 in Führung. Doch dann zog Wassermungenau unwiderstehlich auf 4:1 davon, ehe Großweingarten mit dem 2:4 der Endstand gelang. Sechsfacher Turnier-Torschütze für Wassermungenau wurde Janik Weberndörfer.
Die Siegerehrung am Schluss nahmen Vorstand Grassl, Moderator Balek, Karin März und Andrea Engelhardt von der Marketingabteilung gemeinsam vor. Zuvor aber durfte Glücksfee Hanna Distler die Gewinner eines Preisrätsels ziehen, deren Fragen sich um die Fußballweltmeisterschaft drehten: Matthias Mohr (Abenberg), Jonas Schriebl (Wassermungenau) und Tim Zeiner (Fünfbronn). Danach unbeschreiblicher Jubel bei Spielern und Betreuern, als die Wanderpokale an die Mannschaftsvertreter übergeben wurden. Gewinner aber waren am Schluss alle. Jedes Kind bekam von der Raiffeisenbank eine Fußballtasche und eine Urkunde mit Mannschaftsfoto. So wird das 17. Junioren-Fußballturnier U9 und U11 um den Raiffeisen-Cup 2014 bei der DJK Abenberg unver­gesslich bleiben.  

Bilder-Galerie